powered by apotheken.de Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
gesundheit-heute.de » Krankheiten | Therapie » Krankheiten & Therapie » Männerkrankheiten » Erkrankungen des Penis, sexuell übertragbare Krankheiten

Balanitis



Häufigkeit


Legende

chronische Erkrankungen:akute Erkrankungen:
sehr verbreitet> 10 %> 25 %
häufig> 2 %> 5 %
mäßig häufig> 0,4 %> 1 %
ziemlich selten> 0,1 %> 0,2 %
selten> 0,02 %> 0,04 %

Balanitis (Eichelentzündung, Vorhautentzündung, Posthitis, Mehrzahl: Balanitiden bzw. Posthitiden): Entzündung von Eichel und/oder Vorhaut mit charakteristischen Leitbeschwerden. Meist ist eine akute Infektion die Ursache (akute infektiöse Balanitis), entsprechend verschwinden die Beschwerden nach einer Therapie mit Salben, die ein Antibiotikum oder ein Mittel gegen Pilze enthalten. Seltener ist die nicht infektiöse Balanitis, mechanisch oder durch Autoimmunprozesse ausgelöst; sie kann auch chronisch werden.

Leitbeschwerden

  • Jucken und Brennen am Penis
  • Rötung des Penis, fleckiger Ausschlag
  • Schmerzen an Eichel und Vorhaut
  • Manchmal Nässen und Ausfluss.

Wann zum Arzt

Am gleichen oder nächsten Tag bei den genannten Beschwerden.

Die Erkrankung

Akute infektiöse Balanitis. In der Regel entsteht sie infolge einer unzureichenden Genitalhygiene, begünstigt wird sie noch von einer Phimose oder von gleichzeitig bestehendem Diabetes. Sie kann auch durch Keime, die durch sexuelle Aktivitäten oder Krankheitsprozesse vom Enddarm in die Vorhaut gelangen, verursacht werden. Smegma, das sich unter der Vorhaut sammelt, bietet einen idealen Nährboden für infektiöse Erreger aller Art, so z. B. für Bakterien wie Staphylokokken, Mykobakterien und Gardnerella vaginalis, aber auch für Pilze (Candida), die zum Teil sexuell weiterübertragen werden können. Besonders gefährdet sind Diabetiker.

Nicht infektiöse (chronische) Balanitis. Sie kann mehrere Ursachen haben, z. B. entsteht sie infolge übertriebener Reinigung (Reinlichkeitsbalanitis), wenn der Penis täglich ein- oder mehrmals mit Seife gewaschen wird, wodurch die Eichelhaut stark entfettet und geschädigt wird. Möglicherweise verhärtet sich die Vorhaut, was die Entstehung einer Phimose (erworbene Vorhautverengung) begünstigt.

Auch Chemikalien wie die in spermienabtötenden Kondomen oder Gels (Spermizide) können eine Entzündung der Eichel auslösen, die Kontaktbalanitis.

Ist die Vorhaut weißlich und narbig, handelt es sich um Lichen sclerosus, eine chronische Form der Balanitis, die durch Autoimmunprozesse ausgelöst wird. Es bilden sich Narben, die Vorhaut schrumpft, wird dünner und verengt sich, und auch die Harnröhre kann sich verengen. Die Therapie besteht in einer Beschneidung. Falls die Harnröhre verengt ist, muss auch dies operativ behandelt werden.

Ist die Eichel kreisförmig gerötet, gilt dies als charakteristische Beschwerde des Morbus Reiter, einer Autoimmunerkrankung, bei der Entzündungen an verschiedenen Stellen des Körpers auftreten: So bestehen neben der Balanitis gleichzeitig Entzündungen von Harnröhre, Gelenken und der Bindehaut. Entzündete dunkle Rötungen ohne Schmerzen oder Juckreiz können auch Vorstufen von Peniskrebs sein (Erythroplakie) und müssen sorgfältig beobachtet werden, bei Unklarheit wird eine Probe in lokaler Betäubung entnommen.

Das macht der Arzt

Der Arzt stellt die Diagnose anhand der Anamnese, der körperlichen Untersuchung und weiterführender – vor allem mikrobiologischer – Untersuchungen zum Nachweis von infektiösen Erregern. Dazu nimmt er von der Eichel einen Abstrich und untersucht den Urin. Treten Balanitiden wiederkehrend auf, misst der Arzt den Blutzucker, um Diabetes auszuschließen.

Die Therapie richtet sich nach der zugrunde liegenden Ursache. Liegt eine Infektion vor, verordnet der Arzt Antibiotika oder pilztötende Cremes zur Behandlung der betroffenen Stellen. Gegebenenfalls wird auch der Partner in die Therapie einbezogen.

Liegt keine Infektion vor, werden zur kurzzeitigen Behandlung der Entzündung bzw. des Ausschlags kortisonhaltige Salben (z. B. 1 % Hydrokortison) verordnet. Bei immer wiederkehrenden Balanitiden ist eine Beschneidung empfehlenswert – auch, um Vorhautverengungen zu verhindern, bei denen häufig Narben entstehen.

Selbsthilfe

Während einer akuten Balanitis sollten Sie auf Geschlechtsverkehr verzichten. Wollen Sie dies nicht, sollten Sie bis zur Abheilung in jedem Fall ein Kondom benutzen: Das schont Eichel und Vorhaut vor der mechanischen Reizung und schützt den Partner vor Ansteckung.

Die Therapie unterstützen Sitzbäder mit Kamille (z. B. Kamillosan®) oder Spülungen mit Kochsalzlösung.

Vorsorge

Tägliches Waschen des Penis mit lauwarmem Wasser beugt der Balanitis vor. Männer sollten sich bei zurückgestreifter Vorhaut regelmäßig Penis, Eichel und Vorhaut mit Wasser und milder Seife reinigen, um das Smegma abzuwaschen. Da Bidets eher für Frauen konstruiert sind, geht das am bequemsten unter der Dusche.


Von: gesundheit-heute.de; Dr. med. Martina Sticker, Dr. med. Arne Schäffler | zuletzt geändert am 25.04.2016 um 17:50


Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Fr
    08:00 bis 18:30
    Sa
    08:00 bis 12:00

notdienste

Lobby der Älteren

Besuchen Sie uns auch bei

News

Abendessen ohne Kohlenhydrate?

„Low Carb“ und „No Carb“ liegen im Trend: Vor allem beim Abendessen verzichten mittlerweile viele... mehr

Arznei: Achtung bei Nierenschwäche

Eine unsachgemäße Anwendung von Schmerzmitteln geht langfristig an die Nieren – vor allem, wenn bereits... mehr

Diabetes-Behandlung bei Kindern

Die meisten Kinder und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes werden heute mit einer Insulinpumpe behandelt. Bislang... mehr

Risiko im Winter: Trockene Augen

Brennen, Rötung und das Gefühl, etwas im Auge zu haben: Das auch als „trockenes Auge“ bekannte... mehr

Studie: Karies ist nicht erblich

Karies ist vor allem bei Kindern ein Problem. Unklar blieb bislang, welche Rolle die Gene bei der Zahnfäule... mehr

ApothekenApp

Die Hansa-Apotheke auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "15234" und "Hansa-Apotheke" eingeben.
Mit Vorbestellfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr.
Die ApothekenApp der Hansa-Apotheke – die Apotheke für unterwegs.